Samstag, 24. Oktober 2015

Was eine Arbeit!


Hattet ihr auch schon mal Rücken- und Nackenschmerzen nach dem Nähen? Nach meinem gestrigen Projekt brauchte ich erst mal eine warme Badewanne...
Seit Motti vom Schlafsack auf Kissen und Bettdecke umgestiegen ist, war ich immer mal wieder auf der Suche nach DER Bettwäsche. Bettwäsche, die mir farblich gefällt, die nicht so sehr nach Baby aussieht, aber trotzdem irgendwie besonders ist. Ich habe echt oft hier und da gestöbert aber nie das Richtige gefunden. Mein Geschmack ist manchmal sehr speziell und dann muss es einfach genau so aussehen, wie ich es mir vorstelle :) Na, was bleibt einem da anderes übrig als selber machen? So richtig Lust hatte ich nie, weil Bettwäsche so viel Stoff schluckt und mir auch irgendwie die zündende Idee fehlte. Auf dem letzten Stoffmarkt habe ich mir dann endlich ein Herz gefasst und 3 Meter schlichten, leicht gemusterten Stoff in den richtigen (zum restlichen Zimmer passenden) Farben gekauft. Der Stoff lag dann noch eine Weile rum und gestern hab ich mir dann doch mal einen Ruck gegeben.

Weil der Stoff so schlicht ist, wollte ich eine schöne große Applikation auf die Decke bringen. Dafür habe ich Motti einige Bilder im Internet gezeigt und er hat sich dann für diesen süßen Drachen entschieden. Die Vorlage ist von TiLu-Design​. Sie hat ganz viele süße Vorlagen im Sortiment.

Die Bezüge für Decke und Kissen haben beide einen Hotelverschluss und werden zusätzlich auf der Rückseite mit Snaps geschlossen. Ohne die Appli wäre das eine schnelles Projekt gewesen. Aber die vielen Teile und Dimensionen des Drachen haben es zu einem mega Aufwand gemacht. Dafür bin ich jetzt super glücklich mit dieser tollen Bettwäsche.... und Motti meinte mehrfach "Mami, der Drachen sieht richtig lustig aus" :)

So, jetzt habe ich aber viel gequasselt. Hier kommen die Bilder:







Kommentare:

  1. Dafür sieht es jetzt auch extrem wunderschön aus ... gute Träume und sei gut beschützt (hier wacht über den kleinen Mann auch ein großer großer Drache - der Beschützedrache :-)! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Uiii die ist richtig schön geworden, toll!!! Da hat deine Motte riesenglück mit ihrer Mama :-)
    LG Maya

    AntwortenLöschen
  3. Was für einen schöne einmalige Bettwäsche! Genau das selbe dachte ich mir aber auch die Tage als ich auf der Suche nach schöner Wäsche war... Werde wohl auch selbst nähen!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ganz der Meinung deines Sohnes...."der sieht richtig lustig aus". Eine tolle Arbeit und ich bin ganz begeistert.
    Unfassbar, dass Motti schon ohne Gitter und nur mit Decke und Kissen schläft. Bei meiner Bohne nicht im Traum dran zu denken. Under WE-Ausflug hat es bewiesen (im Hotel Kinderbett ohne Stäbe)....in der Nacht durften wir den "Tobeschläfer" 3x in sein Bett zurücklegen (es war zum Glück ein sehr niedriges Bett). Mir bleibt also wohl zunächst solch eine Mummutaufgabe erspart, da ich in dem Punk "Vorstellungen mussen dann auch realisiert werden" ähnlich wie du bin.;)
    Hut ab und nun drucke ich mir mal den Schal aus....
    Ganz liebe Grüße
    NEstHerZ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schlupfsprossen hatten wir schon seit fast einem Jahr draußen, weil er sich ohne "Fluchtmöglichkeit" strikt geweigert hat, überhaupt in seinem Bett zu schlafen (vorher hat er noch bei uns geschlafen). Da er nachts trotzdem noch häufig zu uns wandert und dabei eine Treppe überwinden muss, war der Schlafsack dann schon bald zu gefährlich. So kam es zu Decke und Kissen... ich kann nicht behaupten, dass er Decke und Kissen nutzt, wie er sollte, aber mit irgendwas und irgendwie ist er dann doch meist zugedeckt :D Aus dem Bett gefallen ist er hingegen noch nie!

      Löschen